SCS: Multiplex-Terrassen und City Wave

Das Shopping Center Süd (SCS) investiert rund elf Millionen Euro in die Modernisierung des Freizeit- und Entertainmentcenters.

Getreu dem Motto »Alles neu im Multiplex« setzt die SCS ihre Investitionsoffensive fort und baut ihr Entertainment-Programm weiter aus. Elf Millionen Euro flossen in die Errichtung der rund 2.000 Quadratmeter großen, parkähnlichen Erholungs- und Veranstaltungsfläche. Aus einem Teil des ehemaligen Parkplatzes wurden so die »Multiplex Terrassen«. Besonderes Highlight ist die »City Wave«, deren Pumpen in den kommenden Monaten erstmals in Niederösterreich auf Hochtouren laufen werden. In den Sommermonaten können künftig Surf Sessions gebucht werden. Für alle, die lieber zusehen, sind Liegestühle reserviert, für Kinder soll es ein fünftägiges Kids Camp geben. Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner bezeichnete »die stehende Welle« als Meilenstein für Niederösterreich als Sportland, bevor sie am 6. Juli 2017 zusammen mit weiteren Ehrengästen die Surfattraktion in Betrieb nahm. Die Shopping City Süd profitiert ebenfalls von der Attraktion: Ein umfangreiches Design Upgrade, das der Eröffnung der Terrassen vorausging und weiterhin umgesetzt wird, zieht neue Mieter in Österreichs größtes Einkaufszentrum. Mit einem Beachvolleyballplatz, Wiesenflächen, einem Kinderspielplatz sowie überdachte Terrassen für die im Multiplex ansässigen Restaurants, möchte das Center seinen Besuchern einen Mehrwert bieten. Laut Arnaud Burlin, Managing Director Central Europe and Austria von SCS-Eigentümer Unibail-Rodamco, solle die Shoppingmall ein Ort werden, an dem man gerne seinen gesamten Tag verbringt. Die City Wave sei laut ihm jedenfalls »the place to be this summer«.

Von: