Uhren&Juwelen 05/2021

42 u&j | 2021 k a m m e r Das Verhindern von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung rückt zunehmend in den Fokus der europäischen und nationalen (Gewerbe-)Aufsichtsbehörden. Die Gewerbeordnung verpflichtet Handelsgewerbetreibende, die Zahlungen von 10.000 € oder mehr tätigen bzw. entgegennehmen, daher zu umfangreichen Maßnah- men zur Geldwäsche-Prävention. Seit der Geldwäschenovelle 2020 sind von den Pflichten auch Handelsgewerbetreibende, die mit Wertgegenständen oder Kunstwerken handeln bzw. diese lagern, umfasst, wenn sich der Wert einer Transaktion auf 10.000 € oder mehr beläuft. Kampf der Geldwäsche Das Gremium lädt daher am 22. September zum praxisnahen Webinar, in dem folgende Themenbereiche beleuchtet werden: • Was ist Geldwäsche? Warum müssen Gewerbetreibende Miss - brauch durch Geldwäsche verhindern? • Einblick in die gesetzliche Grundlagen der GewO §§ 365 m-z inkl. Strafbestimmungen • Vereinfachte und verstärkte Sorgfaltspflichten (bezüglich poli - tisch exponierter Personen, Kunden mit Bezug zu Drittländern mit hohem Risiko) • Feststellen und überprüfen der Kundenidentität & Einsicht ins WiEReG-Register • Interne Risikobewertung auf Basis der Risikoerhebungsbögen des BMDW • Mögliche Verdachtsmomente sowie Meldepflichten (goAML) • Ausblick auf die 6. Geldwäsche-Richtlinie (Plan von Bargeld­ obergrenzen) Termin: 22, September von 9.30 bis 11 Uhr Vortragender: Andreas Dolezal Andreas Dolezal ist seit vielen Jahren u. a. Compliance Officer & Geldwäsche-Beauftragter von Wertpapierfirmen. Als Experte für Geldwäsche-Prävention unterstützt er Verpflichtete (Finanz- dienstleister, Handelsgewerbetreibende, Bilanzbuchhalter, Steuer- berater) beim Umsetzen der gesetzlichen Pflichten in die betrieb - liche Praxis. Er pflegt laufenden Kontakt zu den Aufsichtsbehör - den sowie zur Geldwäschemeldestelle, schult verpflichtete Gewerbetreibende und ist auch Buchautor („Geldwäsche ist noch immer kein Kavaliersdelikt“). Anmeldung bis 21. September unter www.meine-weiterbildung.at/kurs/c9b09e22-1008-440c- aee2-71ce2eef1848, Die Teilnahme ist kostenlos. Meisterhafter Uhrmachernachwuchs Die Uhrmacherschule im Waldviertel ist heimische Talenteschmiede und Kompetenzzentrum. Hier wird der Uhrmachernachwuchs heran - gebildet, der nicht nur in österreichischen Werkstätten, sondern über die Grenzen hinaus begehrt ist. Entsprechend stolz zeigte sich daher der niederösterreichische Innungsmeister Johan Figl – quasi Haus - herr –, dass bei der diesjährigen Meisterprüfung alle elf Kandidaten bestanden haben. Trotz eines ungewöhnlichen Schuljahres, das durch die Pandemie einige Herausforderungen mit sich brachte, präsentier- ten Luca Gassner, Elisabeth Grabner, Lisa Haller, Maximilian Herzog, Laurin Jäger, Klemens Kohl, Anton Krebs, Simon Kuderer, Thomas Poller, Simon Pierer und Bernhard Trauner überzeugende Leistungen und durften ihre Abschlussdiplome entgegennehmen. Die Prüfungs- kommission bestand aus Thomas Fessel, Emil Wibmer, Johann Figl und Dominik Brandtner. © STOCK.ADOBE.COM

RkJQdWJsaXNoZXIy MzgxNTI=