Branchenforum Voice war erfolgreich

Die 370 Aussteller des Branchenforums zeigten sich zufrieden über das generierte Geschäft bei Voice, das vom 12. bis 14. September in Vicenza stattfand. Es war das erste hybride Messe- und Einkaufserlebnis für den Handel.

© VOICE, Vicenzaoro, IEG

VOICE Vicenza Oro International Community Event © VOICE, Vicenzaoro, IEG, LaPresse

© »Virtual Buyers Room« in Halle 5, VOICE, Vicenzaoro, IEG

Durch die Entwicklung von Voice, dem völlig neuen Format der IEG, stellte sich die Goldschmuckindustrie der „neuen Normalität“. Ein Drittel der 600 von der IEG organisierten Business-Meetings wurde online, als ein vollständiges Veranstaltungsprogramm mit Seminaren, Konferenzen und Talkshows produziert: mit Filmtechniken, die die internationale Öffentlichkeit begeistern konnte und hocheffizienten, »virtuellen Käuferzimmern«, in denen über 200 Handelsabkommen abgeschlossen wurden. Es gab dreieinhalb Millionen Aufrufe auf den digitalen Kanälen.

Das innovative Format, eine perfekte Balance zwischen der physischen Dimension und dem digitalen Angebot von Voice, hat der Branche einen Energieschub gegeben, der den Wunsch von Unternehmen und Händlern unterstreicht, als Team zu arbeiten.

 

An den drei Tagen der Show haben große Namen aus der Schmuckwelt teilgenommen, wie beispielsweise Jerome Favier, Vizepräsident und CEO für Gruppo Damiani sowie Stephen Lussier, CEO für Forevermark bei De Beers, als auch Edward Asscher, Präsident des World Diamond Council und Gaetano Cavalieri, Präsident von Cibjo. Viele weitere Eigentümer und CEOs von Top-Unternehmen - entlang der italienischen Lieferkette - waren ebenfalls bei Voice anwesend: Roberto Coin, Marilisa Cazzola und Diego Nardin (Fope), Paolo Bettinardi (Better Silver), um nur einige zu nennen.

 

 

Die nunmehr konsolidierte Zusammenarbeit mit CIBJO förderte Nachhaltigkeit als Schwungrad für Wachstum sowie, insbesondere in diesem besonderen historischen Moment, ethische Verantwortung. Voice war aber auch ein riesiger Showroom, in dem Unternehmen ihr aktuelles Produktangebot präsentieren konnten. Kollektionen, die während der Monate des Lockdowns erstellt wurden. Voice bot auch konkrete Geschäftsmöglichkeiten durch die virtuellen Käuferzimmer, die dank der grundlegenden Unterstützung der Messe täglich in Betrieb waren. Das elegante und essentielle Show-Layout von Voice wurde ebenso sehr geschätzt. Am Ende der Messe dankte IEG allen anwesenden Unternehmen, indem sie sie zu einem Teil der eigenen Veranstaltung machten. Durch das neue Logo sieht man, dass sie Voice tatsächlich zusammengebaut haben und Teil des repräsentierten Bildes sind.

Von: