Casio Edifice geht mit seinem Partnerteam Scuderia AlphaTauri an den Start

Mit dem Hochleistungschronographen EQB-1000D setzt Casio Edifice auf ein flaches und leichtes Design, das an die Aerodynamik eines High-Tech Rennwagens erinnert.

© Casio - Helge Kirchberger Photography

© Casio

© Casio

Ganz nach dem Motto »Speed and Intelligence« überzeugt die EQB-1000D nicht nur durch ihre Optik, sondern auch durch Funktionen, die passionierte Rennsportfans begeistern. Das hochwertig satinierte Edelstahlgehäuse und -band, verleihen der Uhr ihren markanten Ausdruck. Dazu tragen auch die vier prägnanten Schrauben auf der Lünette bei, die an den Aufbau eines Motors erinnern. Das Zifferblatt mit den klaren Stabindizes und der Rundenindikator zwischen 5 und 7 Uhr unterstreichen den sportiven Look. Die Connected Watch verbindet sich per Bluetooth® mit dem Smartphone und stellt sich automatisch auf die exakte Lokalzeit ein. Darüber hinaus lässt sich bei neun Uhr parallel die Zeit einer zweiten Zeitzone ablesen. Ausgestattet mit einem praktischen Phone Finder, gehört die Suche nach dem Smartphone ebenfalls der Vergangenheit an. Rennsportliebhaber kommen bei dem sportlichen Zeitmesser ebenfalls auf ihre Kosten: Neben dem Rundenspeicher, der bis zu 200 Runden eines Rennens aufzeichnet, verfügt die Uhr über einen Runden-Indikator. Dieser zeigt die Geschwindigkeits-Differenz zwischen der letzten und aktuellen Rundenzeit an, innerhalb einer Messspanne von minus fünf bis plus eins Sekunden. Ein eigens von Casio entwickeltes Zeitmessungsmodul, ermöglicht das schlanke und flache Gehäusedesign der EQB-1000D. Der Uhrenhersteller hat dabei die Komponentengröße im Bereich von nur 1/100-Millimeter Schritt für Schritt reduziert. Dadurch konnten alle Bauteile auf einer Seite der Platine platziert werden. Das Ergebnis ist ein Profil, das nur 8,9 mm hoch ist. Mit der innovativen Tough Solar Technologie von Casio bietet die Uhr durch die integrierten Solarzellen eine Dunkelgangreserve von bis zu 25 Monaten.

Von: