Expedition »Silver Spitfire-The longest flight« schließt in Großbritannien ab

Die Piloten Steve Boultbee Brooks und Matt Jones haben nach dem ersten Rundflug mit einer Spitfire Luftfahrtgeschichte geschrieben.

IWC Schaffhausen © IWC Schaffhausen

Pünktlich vor Weihnachten landeten Boultbee Brooks und Jones am 5. Dezember 2019 zu einem Empfang in Goodwood - genau vier Monate nachdem sie ihre Expedition angetreten hatten. Als Hauptpartner und offizieller Zeitnehmer der Expedition geehrt, wollte IWC Schaffhausen die phänomenale Leistung der Besatzung feiern und organisierte eine Heimkehrparty auf dem Flugplatz. Freunde und Familie der Piloten, das IWC-Management und die gesamte Support-Crew waren alle anwesend, als die Spitfire landete. Auch IWC-Markenbotschafter David Coulthard war zu Gast, um das mutige Duo wieder in Großbritannien willkommen zu heißen. 

Auf seiner Weltreise legte der Rekordflug insgesamt fast 43.000 Kilometer zurück und die 76-jährigen, restaurierten Flugzeuge und ihre Piloten bereisten über 20 Länder. Auf ihrer Reise durch die verschiedenen Zeitzonen trugen Boultbee Brooks und Jones die Fliegeruhr Timezoner Spitfire Edition »The Longest Flight« (Ref. IW395501). Mit einer Lünette, die gedreht werden kann, um die Zeit auf eine andere Zone einzustellen, war diese Spezialuhr die offizielle Uhr der Expedition.