Extrem seltener Diamant bei Auktion

Der Schätzwert für den Bulgari Diamant-Ring Typ IIA liegt bei 200.000 bis 300.000 €.

© Dorotheum

Die kommende große Dorotheum Juwelen-Auktion am 30. November 2020 bietet eine außergewöhnliche Rarität. Versteigert wird ein Ring von Bulgari mit einem Diamanten im Typ IIA mit 6,03 ct. Für den Stein im Smaragdschliff wurde die beste Farb-Klassifizierung (Color Grade D - hochfeines Weiß) vergeben, die Reinheit ist mit VVS1 angegeben. Die Dorotheum-Experten schätzen diesen Ring des italienischen Luxus-Juweliers mit dem seltenen Diamanten auf 200.000 bis 300.000 €.
Nur ein bis zwei Prozent der aller natürlichen Diamanten weisen aufgrund ihrer Chemie den Typ IIA auf: Sie wurden über längere Zeiträume unter extrem hohem Druck gebildet und weisen nahezu keine Verunreinigungen auf. Viele der großen berühmten Diamanten weisen diesen Typ auf, wie z. B. Cullinan, Koh-i-Noor und Lesedi La Rona. 

Edle Materialien, einzigartiges Design und handwerkliche Präzision kennzeichnen auch die Schmuck- und Uhrenproduktion der weiteren Top-Marken der Auktion aus. Ein Paar Ohrclips von Buccellati sind ein Beispiel solcher Qualität: Strahlenförmig ist jeweils eine Südseekulturperle mit Diamanten umrahmt. 16.000 bis 24.000 € beträgt die Schätzung für diesen mit M. Buccellati signierten Ohrschmuck. Von Cartier stammen ein Paar Saphir-Brillant-Ohrclips. Der spezielle Sicherheitsverschluss am Clip wurde von Cartier 1940 weltweit patentiert (18.000 bis 25.000 €). Die Versteigerung bietet auch Schmuckstücke aus dem ersten Drittel des 20. Jahrhunderts, ein Art déco-Platin-Armband mit insgesamt circa 30 ct. Altschliffbrillanten und Diamanten soll 26.000 bis 40.000 € einbringen. 000).

Die Auktion mit Armband- und Taschenuhren am 27. November 2020 bietet zahlreiche Modelle von Rolex. Darunter eine Datocompax Ref. 4768 »Jean Claude Killy« mit Chronograph in Gold aus der Zeit um 1950. Die Uhr wurde nach dem ehemaligen französischen Skirennläufer und sechsfachen Weltmeister sowie dreifachem Olympiasieger benannt (12.000 – 18.000 €). Eine Rolex Oyster Perpetual Date Submariner mit grünem Zifferblatt stammt aus der Zeit um 2009, die Schätzung liegt bei 11.000 bis 15.000 €. An die 150 Uhrenmodelle werden versteigert, darunter renommierte Hersteller wie Breitling, Glashütte Original, Heuer, IWC, Jaeger-LeCoultre, Patek Philippe, Piaget oder Tutimo.

Von: