Glashütte Original verleiht Filmpreis

Mit der Vergabe des Glashütte Original Dokumentarfilmpreises an die österreichische Produktion „Waldheims Walzer“ ging für den deutschen Uhrenproduzenten eine erfolgreiche Berlinale 2018 zu Ende.

© Getty Images for Glashuette Original/Getty Images Europe/Thomas Lohnes

Regisseurin und Produzentin Ruth Beckermann nahm den mit 50.000 € dotierten Preis am Samstagabend im Rahmen der offiziellen Preisverleihung im Berlinale Palast entgegen. Der Preis wurde in aufwendiger Handarbeit in der Glashütter Manufaktur gefertigt und zeigt eine Säule aus geschichteten Zahnrädern. Des Weiteren lancierte die sächsische Manufaktur im Ambiente der 68. Internationalen Filmfestspiele Berlin die limitierte Sonderedition „Senator Chronograph – The Capital Edition“ und verwandelte die Golden Bear Lounge am Berlinale Palast mit zahlreichen Events und namhaften Gästen in einen der wichtigsten Treffpunkte des Festivals. Die Preisverleihung bildete das würdige Finale glanzvoller Filmfestspiele, zu denen Glashütte Original als Hauptpartner zahlreiche Höhepunkte und „Capital Moments“ beisteuerte.