Hellste Uhr der Welt

Mit der T1000 präsentieren das Berner Uhrenhaus Traser und ihre Schwesterfirma trigalight die hellste selbstleuchtende Uhr der Welt.

Traser © Traser

Präsentiert wurde die leuchtende Sensation erstmals auf der Baselworld 2019. Entstanden ist die unverkäufliche Konzeptuhr, die es lediglich einmal gibt, zum 50. Jubiläum des Mutterhauses mb-microtec. Die Firma ist globale Marktführerin in der Entwicklung, Herstellung und Produktion von selbstleuchtenden Gaslichtquellen. Und mit trigalight entwickelte das Unternehmen aus Niederwangen eine einzigartige Technologie für die Sicherheits- und die Uhrenindustrie. Die T1000 leuchtet mit einer Kraft von mehr als 1000 Mikrolumen. Denn ihr Zifferblatt und ihre Zeiger sind mit unglaublichen 318 trigalight-Röhrchen bestückt. Der Lichtstrom der T1000 wurde vom Eidgenössischen Institut für Metrologie (METAS) geprüft und zertifiziert: Die T1000 von Traser ist die hellste selbstleuchtende Uhr der Welt. Die Spezialanfertigung leuchtet 50 Mal stärker als jede herkömmliche Uhr mit der H3-Technologie, welche durch die Verbindung von mit Zinksulfid beschichteten und mit Tritiumgas gefüllten feinsten Glasröhrchen Licht erzeugt. Ihre Leuchtkraft hat über zehn Jahre Bestand, ohne externe Energiezufuhr durch Batterie oder Sonnenlicht.

Jedes Zifferblatt und jeder Zeiger aus der Gesamtkollektion der handgefertigten Traser-Uhren wird mit den eigens hergestellten selbstleuchtenden Glasröhrchen trigalight bestückt. Das garantiert eine konstante Ablesbarkeit der Zeit, auch in der Nacht und bei suboptimalen Sichtverhältnissen.

Zum fünfzigjährigen Jubiläum der mb-microtec schafften Traser und trigalight mit der T1000 nun den Weltrekord und präsentierten die hellste selbstleuchtende Uhr der Welt!