Hublot bringt Pelé und Mbappé zusammen

Fußballlegende Pelé ist seit 2013 Hublot-Botschafter. Er überquerte unlängst den Atlantik, um den neuen Botschafter der Uhrenmarke, Kylian Mbappé, zu treffen.

Fußballlegende Pelé x Hublot ©Hublot

Pelé hat seine Fußballer-Karriere schon lange beendet. Kylian Mbappé beginnt sie gerade. Der Werdegang der beiden Männer weist verblüffende Ähnlichkeiten auf. Ganze 60 Jahre liegen zwischen der ersten Weltmeisterschaft von Pelé und jener von Mbappé. Doch dieser Unterschied erscheint verschwindend gering, wenn man sich die Wirkung dieser beiden Spieler auf die Geschichte des und die Liebe zum Fußball ansieht. Pelé und Mbappé sind zwei zeitlose Symbole, die für diesen Sport, der die ganze Welt verbindet, leben und geliebt werden; zwei Generationen mit gemeinsamen Werten: Bescheidenheit, Großzügigkeit, beharrlicher Ehrgeiz. Liebe und Respekt für den Fußballsport sowie eine außergewöhnliche Bestimmung vereint die beiden des Weiteren. In den sozialen Netzwerken erkennt man zwischen den beiden Männern bereits seit der Weltmeisterschaft eine besondere Nähe. Nun brachte Hublot sie zum ersten Mal persönlich zusammen. Es war ein ebenso historischer wie emotionaler Moment.

Es gibt erstaunliche Parallelen in den fußballerischen Lebensläufen der Zwei: Sowohl Pelé als auch Mbappé sind Stürmer und haben die Schnelligkeit zu ihrem Markenzeichen gemacht. Beide gewannen ihre erste Weltmeisterschaft bei ihrer ersten Teilnahme und waren dabei die jüngsten Spieler (17 Jahre bei Pelé, 19 Jahre bei Mbappé), die bei einer Weltmeisterschaft ein Tor erzielt und den Titel gewonnen haben. Selbst die Rückennummer 10 trugen beide. 1958 trug Pelé dieses Trikot zufällig, während es 60 Jahre später für Mbappé eine bewusste Wahl war.