Inova Collection erste Schmuckmesse nach dem Lockdown

Mit einem umfassenden Hygienekonzept wird die Inova Collection die erste Schmuckmesse nach dem Lockdown sein, die unter COVID-19-Bedingungen stattfinden darf.

© Inova Collection 2019

© Inova Collection 2019

© Inova Collection 2019

Eine verantwortungsvolle Aufgabe, der sich der Messeveranstalter gerne stellt, um der Branche wieder eine erfolgreiche Handelsplattform zu bieten. »Wir haben uns sehr gefreut, als wir seitens der Behörden grünes Licht für die Durchführung der Inova Collection 2020 bekommen haben«, erklärt Jens Frey, Geschäftsführer der Messeorganisation Muveo GmbH. »Jetzt ist es unsere Aufgabe – trotz außergewöhnlicher Bedingungen – rund um die Messe für einen reibungslosen Ablauf und ein verantwortungsvolles Miteinander zu sorgen. Dazu haben wir selbstverständlich ein umfassendes Hygienekonzept erarbeitet, um die Kommunikation untereinander und mit Kunden in diesen Zeiten so sicher und so erfolgreich wie möglich zu gestalten.«

Durchdachte Maßnahmen

Zu den geplanten Maßnahmen gehören unter anderem ein Besucherleitsystem in den Hallen sowie ein neuer Eingangsbereich auf dem Außengelände, damit Warteschlangen so gut es geht vermieden werden können. Weiter sieht das Hygienekonzept vor, Besuchern den Zutritt zur Messe ausschließlich mit Online-Tickets zu gewähren, die sie im Vorfeld der Messe erworben haben. Eine Registrierung vor Ort wird es in diesem Jahr nicht geben. Mit den Covid-19-FAQ auf der Messehomepage können sich Besucher jederzeit über das aktuelle Hygienekonzept informieren und sich so optimal auf einen sicheren Messebesuch vorbereiten. Um Publikumsmagnete und Menschenansammlungen zu vermeiden, verzichtet die Messe 2020 auf sämtliche Programmpunkte vor Ort und somit auch auf die Inova Night. »Ich sehe die Inova Collection in diesem Jahr eher als eine funktionale Messe – eine Handelsplattform, auf der sich der Juwelier pointiert für sein Weihnachtsgeschäft eindecken kann. Internationalität und Besucherrekorde sind keine Kernziele, vielmehr ist es unser Anliegen, zur richtigen Zeit die richtige Nachfrage in die Hallen zu bringen«, erörtert Frey weiter. Namhafte Marken wie 925 Masters, Armin Kühnel, Axel Fritsch, BEDRA, Boccia Titanium, Ch. Dahlinger, Diamond Group, Ernstes Design, Fischer Trauringe, Hesse & Co., Marcin Zaremski, Monomania, Palido Fine Jewels, Rudolf Flume Technik und STUDEX Deutschland haben ihre Teilnahme fixiert. Das kostenlose Catering wurde ebenfalls konzeptionell an die geltenden behördlichen Vorgaben angepasst. »Food-Stationen« sorgen in einem großzügigen Außenbereich der Messe für ein stilvolles Ambiente und das leibliche Wohl der Messeteilnehmer.

 

Kostenfreie Services für Fachbesucher:

∙         freier Eintritt

∙         kostenlose Parkplätze direkt an der Location

∙         hochwertiges Catering an allen Messetagen

∙         günstige Übernachtungsmöglichkeiten durch Partnerhotels

 

Weitere Informationen unter:

www.inova-collection.de

Hygienekonzept (Covid-19-FAQ): https://inova-collection.de/fuer-besucher/corona-faq/

Ausstellerstimmen: https://inova-collection.de/category/ausstellerstimmen/

Besucherstimmen: https://inova-collection.de/category/besucherstimmen/

Von: