Italienische Schmuckmanufaktur bei Juwelier Heldwein

Eine interessante Einladung hinter die Kulissen der Goldschmiedetechniken von Pomellato in Kombination mit dem Erleben der neuesten Kollektionen machte für die Kunden das Erlebnis perfekt.

© Pomellato

© Pomellato

© Pomellato

© Pomellato

Bereits seit 30 Jahren besteht die geschäftliche Partnerschaft zwischen Juwelier Heldwein in Wien und dem Mailänder Schmuckhersteller Pomellato. Die durch hochwertige Verarbeitung, Ideenreichtum und außergewöhnliche Edelsteine geprägten Kollektionen der Manufaktur bietet das Wiener Traditionshaus Heldwein nicht nur in seinen Geschäftsräumen am Graben an, sondern betreibt zudem seit 2013 eine exklusive Pomellato-Boutique im Goldenen Quartier.

Um seinen Kunden einmal außerhalb eines formellen Rahmens die Möglichkeit anzubieten, erweiterte Einblicke in das schöpferische Potential des italienischen Unternehmens und das kunstfertige Handwerken an den Schmuckstücken zu erleben, organisierten die beiden Partner eine Schmuck-Sonderausstellung mit voll ausgestatteter Goldschmiedewerkbank und Schaustücken aus der Fertigung, um den Produktionsvorgang bestmöglich erläutern zu können.

Ein eigens aus dem italienischen Stammhaus eingeflogener kreativer Goldschmiedemeister zeigte und erklärte die sorgsame Arbeits- und Entstehungsweise im Hause Pomellato. Seine deutschsprachige Kollegin Franziska Uttiner, Regional Manager, klärte gleichsam über die sorgsam ausgewählten, speziell für Pomellato in Spezialformen geschliffenen Edelsteine, die Designideen der verschiedenen Kollektionslinien bis hin zur Highend-Jewellery auf. Sie betonte, dass trotz serieller Herstellungsverfahren, noch viel Handarbeit erforderlich sei, um derart sicht- und spürbar hochwertige Produkte in Händen halten zu können. Dazu lenkte Franziska Uttinger gemeinsam mit den Heldweins und Sebastian Schroeter, Verkaufs- und Markenverantwortlicher bei Heldwein, die Blicke der Kunden achtsam auf die feinen Details und ließ die Interessierten die feinen Schmuckarbeiten sehen und auch tragen. Auf diese Art und Weise erschloss sich den Besuchern sicher nicht nur rational die Gestaltungsqualität der Schmuckstücke, sondern sie konnten sie außerdem erspüren. Eine gelungene Präsentation, mit der Juwelier Heldwein ein nachhaltiges Interesse für Pomellato wecken konnte.