Neue Messe für Edelsteine & Schmuck

Unter den Prämissen Traditionsbewusstsein, Leidenschaft und Professionalität möchte sich die „GemGenève“ als eine neue internationale Handelsplattform für Edelsteine und Schmuck etablieren.

© GEMGENÈVE

Dazu haben sich hoch angesehen Fachleute aus dem Edelstein- und Schmucksektor mit internationalen Branchenführern vereint. So kommen rund hundert Aussteller vom 10. bis 13. Mai im Genfer Palexpo, das in fußläufiger Entfernung zum Genfer Flughafen liegt, zusammen. Darunter  führende Vertreter des Diamanten-, Edelstein- und Perlenhandels, Anbieter historischen Schmucks sowie ausgewählte zeitgenössische Goldschmiede und Schmuckfabrikanten. Sie alle wurden von den Organisatoren aufgrund ihrer Erfahrung, ihres Wissens und ihres Engagements für höchste Qualität zur Teilnahme eingeladen.

So erhält der Besucher die seltene Gelegenheit, meisterliche Schmuckarbeiten von beispielsweise Cartier, Boucheron und Lalique zu erleben. Zudem kann er sich von Schmuckschaffenden im extra geschaffenen und von Expertin und Buchautorin Vivienne Becker kuratiertem „Contemporary Designers Showcase“ inspirieren lassen. Des Weiteren wird mit der Genfer Designschule HEAD zusammengearbeitet, um die zukünftigen Schmuckdesigner zu unterstützen. Außerdem genießt die Messe das Privileg, den neuesten Teil der „Style of Jolie“-Schmuckkollektion zu enthüllen: eine Zusammenarbeit für die Wohltätigkeitsorganisation "The Education Partnership for Children of Conflict" zwischen Angelina Jolie und dem berühmten Beverly Hills Juwelier Robert Procop. Die von den Branchenprofis Thomas Faerber und Ronny Totah gegründete GemGenève richtet sich an professionelle und private Käufer sowie an Edelstein- und Schmucksammler.

Neue Messe für Edelsteine & Schmuck

Unter den Prämissen Traditionsbewusstsein, Leidenschaft und Professionalität möchte sich die „GemGenève“ als eine neue internationale Handelsplattform für Edelsteine und Schmuck etablieren.

© GEMGENÈVE

Dazu haben sich hoch angesehen Fachleute aus dem Edelstein- und Schmucksektor mit internationalen Branchenführern vereint. So kommen rund hundert Aussteller vom 10. bis 13. Mai im Genfer Palexpo, das in fußläufiger Entfernung zum Genfer Flughafen liegt, zusammen. Darunter  führende Vertreter des Diamanten-, Edelstein- und Perlenhandels, Anbieter historischen Schmucks sowie ausgewählte zeitgenössische Goldschmiede und Schmuckfabrikanten. Sie alle wurden von den Organisatoren aufgrund ihrer Erfahrung, ihres Wissens und ihres Engagements für höchste Qualität zur Teilnahme eingeladen.

So erhält der Besucher die seltene Gelegenheit, meisterliche Schmuckarbeiten von beispielsweise Cartier, Boucheron und Lalique zu erleben. Zudem kann er sich von Schmuckschaffenden im extra geschaffenen und von Expertin und Buchautorin Vivienne Becker kuratiertem „Contemporary Designers Showcase“ inspirieren lassen. Des Weiteren wird mit der Genfer Designschule HEAD zusammengearbeitet, um die zukünftigen Schmuckdesigner zu unterstützen. Außerdem genießt die Messe das Privileg, den neuesten Teil der „Style of Jolie“-Schmuckkollektion zu enthüllen: eine Zusammenarbeit für die Wohltätigkeitsorganisation "The Education Partnership for Children of Conflict" zwischen Angelina Jolie und dem berühmten Beverly Hills Juwelier Robert Procop. Die von den Branchenprofis Thomas Faerber und Ronny Totah gegründete GemGenève richtet sich an professionelle und private Käufer sowie an Edelstein- und Schmucksammler.