Seiko Dream Square eröffnet

Zentral in Tokios Stadtteil Ginza, dem Geburtsort der Marke, gelegen, eröffnete die Seiko Watch Corporation bereits im Dezember den sogenannten Seiko Dream Square.

© Seiko

© Seiko

© Seiko

Dieser neue vierstöckige Einzelhandelskomplexes soll als interaktive Drehscheibe der Marke fungieren. Hier können die Besucher die reiche Geschichte und überlieferte Uhrmacherkunst, die Seiko seit 1881 auszeichnet, durch Museen, Ausstellungsräume und Entertainment-Veranstaltungen "sehen, fühlen und erleben". Ganz im Sinne von "Omotenashi", einem Begriff der japanischen Sprache, der "bestmöglichen Service und Gastfreundschaft" beschreibt. Der Seiko Dream Square soll Ziel für Besucher jeden Alters werden und zentraler Punkt sein, um die Geschichte der Marke global zu kommunizieren.

Ein kleines Museum im Erdgeschoss ist symbolisch dem Inneren des Wako-Uhrenturms nachempfunden. Der Turm ist historisch bedingt ein Seiko-Symbol und gehört zu den bekanntesten Wahrzeichen von Ginza, das Seiko-Gründer Kintaro Hattori als Hauptsitz der Marke auswählte. Auf den höhergelegene Etagen können die Besucher ein echtes Einkaufserlebnis genießen und mit den Top-Kollektionen Prospex, Presage, Lukia und Astron ganz in die Welt von Seiko eintauchen, wobei jede der Uhren-Kollektionen in einem raffinierten, ihrer jeweilig einzigartigen Identität entsprechenden Ambiente präsentiert wird. Mit dem eröffneten Seiko Dream Square gibt es nun vier Seiko-Einrichtungen in Ginza: Wako und die Seiko Premium Boutique Ginza für High-End-Luxusuhren und die Seiko Boutique für verschiedene globale Kollektionen.