Weiner Watch Group feierte Jubiläum mit Seiko

Am 10. Dezember feierte die Weiner Watch Group gemeinsam mit dem Direktor der Seiko Watch Corporation, Akio Naito und zahlreichen Gästen zwei bedeutende Jubiläen.

Weiner Watch Group © Katharina Schiffl

Weiner Watch Group © Katharina Schiffl

Vor bereits 50 Jahren wurde die erste Seiko Quartz Astron lanciert und genauso lange gibt es mit der Weiner Watch Group als Vertriebspartner Seiko-Uhren in Österreich. Aus diesem Anlass lud der österreichische Vertriebsspezialist zahlreiche Händler ins japanische Gourmetrestaurant Shiki in Wien ein. Dessen Inhaber, Joji Hattori, ist nicht nur ein bekannter Violinist, Dirigent und erfolgreicher Gastronom, sondern auch der Urenkel des Gründers der Seiko Watch Corporation, Kintaro Hattori.

Den Cocktailempfang nutzten die geladenen Gäste, die aufwändig zusammengestellte, historische Seiko-Uhrenausstellung in Augenschein zu nehmen. Diese umfasste die erste Quarzarmbanduhr der Welt – die Seiko Quartz Astron - aus dem Jahre 1969 als auch ein neu aufgelegtes, auf 50 Stück weltweit limitiertes Sondermodell, mit neuester GPS-Solar-Technologie. In den Vitrinen fanden sich zahlreiche weitere Modelle aus der reichhaltigen Geschichte der japanischen Uhrenmanufaktur. Besonderen Anklang erfuhren die Grand Seiko Modelle mit ihrer einzigartigen Spring-Drive-Technologie. Des Weiteren stießen die historischen sowie die wiederaufgelegten mechanischen Taucheruhren auf viel Zustimmung bei den Gästen. Nach der Vorspeise des Fünf-Gänge-Menüs sprach Firmeneigentürmer, Generalhonorarkonsul Georg R. Weiner, über den Beginn des erfolgreichen Seiko- Vertriebs in Österreich. Anschließend ergriff der Direktor der Seiko Watch Corporation, Akio Naito das Wort und las einen persönlichen Brief von Shinji Hattori, CEO Seiko Watch Corporation, an Georg R. Weiner vor, in welchem sich dieser für die jahrzehntelange gute geschäftliche Zusammenarbeit bedanke, die sich zudem im Laufe der Jahre zu einer tiefen, persönlichen Freundschaft entwickelte. Um dieser Freundschaft weiteren Ausdruck zu verleihen, überreichte Isabell Kammerhuber, Geschäftsführerin A. Weiner GmbH, ein Teeservice aus Augarten-Porzellan mit persönlicher Widmung für Shinji Hattori. Vor dem abschließenden Dessert genossen die Gäste eine Gesangseinlage aus der Operette »Die Fledermaus«, welche von Joji Hattori arrangiert wurde. Im Duett sangen Misaki Morino und Narumi Hashioka, die von Yuto Kiguchi am Klavier begleitet wurden. Den begeisternden Auftritt bedachten die Gäste mit tobendem Applaus.