Zurück in glänzende Zeiten

Am 27. April 2017 im Palais Dorotheum startet die schillernde Zeitreise durch das Juwelierhandwerk.

© Dorotheum

Der Retro-Stil der 1950er und 1970er Jahre ist der Schwerpunkt der großen Juwelen-Auktion. Hollywoodsternchen und Königshäuser sind begeistert von den glitzernden Tiermotiven des New Yorker Juweliers David Webb, der sich auch diesmal im facettenreichen Auktionsangebot befindet. Ein opulentes, zweiteiliges Collier mit Rubinen, Smaragden und Saphiren aus der Zeit um 1970 befindet sich ebenfalls unter den Versteigerungsstücken der Dorotheum-Auktion. Ein Trombino-Ring mit unbehandelten 6ct. Burma Rubin und Diamanten von Bulgari, soll zwischen 60.000 und 120.000 Euro hereinbringen. Die Reise geht prachtvoll weiter in das Jahr um 1900, mit einer Brosche des Wiener Goldschmieds Ernst Paltscho. Hochkarätige Diamanten sind immer mehr gefragt und so sind auch im noch luxuriöseren Preissegment einige Angebote zu finden: zum Beispiel ein 7,57 ct. Diamantring für 100.000 bis 150.000 Euro.